Unsichere Geschichte

Kooperationsprojekt mit der Kunsthochschule Kassel

Vom 9. bis 25. Februar 2024

Im Rahmen des fachübergreifenden Projektseminars „Unsichere Geschichte“ kooperiert seit Anfang 2023 eine Gruppe künstlerisch und wissenschaftlich forschender Studierender. In ihren Arbeiten beschäftigen sie sich mit einer kritischen Befragung und (De)konstruktion von Geschichtsschreibung sowie der Darstellung und Repräsentation von Geschichte(n). 
 
In kritischer Auseinandersetzung mit kolonialen Archiven, Medialitäten des Erinnerns sowie Fiktionalisierungsstrategien des Historischen, Dokumentarischen und Privaten untersucht die Gruppe, wie man sozialkulturelles Erbe und Kontinuitäten innerhalb eines Ausstellungsraums thematisiert, diskutiert und kuratiert. Zentrales Anliegen ist hierbei, in den Räumen des Kunsttempels mit intermedialen Beiträgen zwischen Fotografie, Video, Malerei, Text und Skulptur eine Ausstellungssituation zu schaffen, welche reflexiv und diskursiv biographische und gegenwärtige Diskursräume offenlegt. Ausstellen wird hiermit zur Methode künstlerisch forschenden Arbeitens. Es sollen keine Antworten gegeben, vielmehr Räume geöffnet werden, die zur Reflexion und Diskussion anregen – ganz im Sinne des Konzepts des Kunsttempels.

Kunsttempel

Anschrift

Friedrich-Ebert-Straße 177
34119 Kassel